Energiecluster vor der Haustür: Mikro-Nahwärmenetz

Regionale Energieinitiativen bieten durch Rohstoffversorgung vor Ort und kurze Transportwege eine Chance für Waldbauern und ihre Nachbarn.

Im beschaulichen Bernstein am Wald im Landkreis Hof hat sich vor einigen Jahren eine Gruppe von Nachbarn gefunden und gemeinsam überlegt, wie sie ihre in die Jahre gekommenen Heizungen umrüsten und fortan effektiver und umweltbewusster betreiben können.

Effektiv und umweltbewusst

Schnell war im waldreichen Oberfranken der von allen favorisierte Brennstoff gefunden: Hackschnitzel sollten es sein, da diese direkt vor Ort bei der Waldarbeit anfallen. Durch kurze Transportwege bleibt die Wertschöpfung in der Region und die Reststoffe aus Durchforstungen oder minderwertige Sortimente bekommen so außerdem noch eine sinnvolle Absatzmöglichkeit. Da separate Lösungen für Einfamilienwohnhäuser im Bereich von Hackschnitzeln durch die hohen Investitionskosten meist unrentabel sind, haben die Nachbarn ein kleines Nahwärmenetz aufgebaut. Inzwischen werden in diesem Beispiel sechs Häuser durch einen 100 kW Heizkessel über das Nahwärmenetz optimal versorgt.

Heft bestellen