Pflanzenschutz vor Rüsselkäfer

Der Große Braune Rüsselkäfer ist der gefährlichste Schädling in Forstkulturen. Ralf KOETHER zeigt, dass es neben den klassischen und chemischen Gegenmaßnahmen auch neue, ökologische Methoden gibt,  die Forstpflanzen zu schützen.

Hohe Ausgangspopulationen, die lange Lebensdauer der Käfer und die aufwändige Bekämpfung verursachen jedes Jahr schwere Schäden auf Nadelbaum-Pflanzflächen. Durch die notwendigen Nachbesserungsarbeiten entsteht ein hoher Aufwand für die Forstbetriebe. Früher waren waldbauliche und technische Bekämpfungsverfahren, die z.T. auch heute noch verwendet werden, vor allem aber ein massiver Personaleinsatz die Waffen gegen den Großen Braunen Rüsselkäfer.

Heft bestellen

Unser Geschenktipp:

"mein wald mein holz"-Abo verschenken

Hier bestellen

Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten10 Vogelschutzmanschetten als praktische PrämieBuch: Land Apotheke - Heilen und pflegen nach alter TraditionBuch: Wildkräuter & Heilpflanzen
Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten
10 Vogelschutzmanschetten als praktische Prämie
Buch: Land Apotheke - Heilen und pflegen nach alter Tradition
Buch: Wildkräuter & Heilpflanzen