Heft Nr.2 2015

Forstminister Helmut Brunner hat heuer das „Aktionsjahr Waldnaturschutz 2015“ ausgerufen. Damit will er die vielfältigen Leistungen der Forstwirtschaft für den Natur- und Artenschutz stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. „mein wald mein holz“ hat ihm dazu einige Fragen gestellt.  Mehr

Einen Wald zu bewirtschaften ist nicht einfach, besonders für eine Frau. Die Krankenschwester Mathilde Grundmann-Brandl hat vor acht Jahren einen Forstbetrieb übernommen. Inzwischen hat sie ihren Wald im Griff und sich Ansehen in einer Männerdomäne erarbeitet.  Mehr

Stammwunden an Bäumen, egal ob beim Fällen und Rücken des Holzes oder durch Verkehrsunfälle verursacht, werden oft vernachlässigt. Sie kosten aber Geld. Mehr

Wenn er bereits im Bestand ist, ist es schon zu spät. Früh erkennen und Brutmaterial aus dem Wald entfernen, lautet die Devise für den Schutz vor dem Borkenkäfer. Mehr

Christian Walter macht die gute alte Gartenbank und Gartenschaukel zu Designerobjekten. Natürliche Werkstoffe wie Holz und Granit dienen als Basis seiner handwerklichen Meisterwerke.  Mehr

Weitere Themen in der Juni-Ausgabe

  • Leser fragen, „mein wald mein holz“ antwortet
  • Praxistipp: Volumenschätzen am stehenden Baum
  • Was von Vivian und Wiebke blieb
  • Erfolgreiche Mischwaldverjüngung trotz hohem Wildbestand
  • Wertholz statt Obst
  • Was man als Waldbesitzer über Brennholz wissen sollte
  • Praxistest: zwölf Kurzholzspalter im Vergleich(Link)

"mein wald mein holz"-Abo verschenken

Hier bestellen

Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten10 Vogelschutzmanschetten als praktische Prämie
Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten
10 Vogelschutzmanschetten als praktische Prämie