Wasser - der größte Feind der Forststraße

Ein Erschließungsnetz aus intakten Forststraßen und Traktorwegen stellt die Grundlage für eine effiziente und nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern dar. Um die Befahrbarkeit und Verkehrssicherheit von Forststraßen langfristig aufrechtzuerhalten, bedarf es jedoch laufender Pflegemaßnahmen am Straßenkörper. Die Sicherstellung einer funktionierenden Straßenentwässerung ist hierbei von entscheidender Bedeutung.

Neben der natürlichen Alterung des Schottermaterials führen gebrauchs- und witterungsbedingte Abnützungen durch das Befahren der Forststraßen zu einer Verringerung der Straßenqualität. Um die Befahrbarkeit und Verkehrssicherheit der Forststraßen langfristig sicherzustellen, ist deren Zustand regelmäßig zu kontrollieren und bei Bedarf Reinigungs- und Reparaturarbeiten durchzuführen. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei der Straßenentwässerung zu.

Dipl. Ing. Dr. Christoph Huber gibt in diesem Beitrag Tipps und Informationen, wie Sie Ihre Forststraßen insbesondere vor Wasserschäden schützen können.

Heft bestellen