Wald geerbt - was nun?

Rund 55 % des bayerischen Waldes sind in privater Hand. Ein Fünftel der Waldbesitzer ist heute über 60. Damit steht die nächste Erbengeneration in den Startlöchern und muss sich mit den großen Herausforderungen, die an die Forstwirtschaft der Zukunft gerichtet sind, auseinandersetzen.

Warum Sie bei einer Waldübergabe nichts dem Zufall überlassen, sondern wie Sie dabei vorausschauend planvoll vorgehen sollten, haben Ihnen Angelika MORGENROTH, Patrick HAMMERSCHMIDT, Hans-Peter SCHREIER in der Ausgabe auf den Seiten 8 und 9 zusammengefasst.

Heft bestellen