Katastrophen im Wald - was tun?

Der Klimawandel trifft die österreichische Forstwirtschaft in voller Härte. Denn Österreich ist vom Temperaturanstieg seit Beginn der Industrialisierung stärker betroffen als das globale Mittel, die Durchschnittstemperatur ist seither um rund 2 °C gestiegen. Wir müssen bei der aktuellen Entwicklung feststellen, dass wir in Richtung plus 5°C unterwegs sind! Es ist nicht abschätzbar, wie sich das auf den Wald auswirkt. Waldbesitzer sind oft überfordert, wenn es darum geht, durch Schädlinge oder Witterung beeinträchtigte Wälder wieder in Form zu bringen. Wie der Maschinenring Waldbesitzer beim Erkennen und Entfernen befallener Bäume unterstützt und bei der Aufforstung und Pflege helfen kann, erfahren Sie im Beitrag von Dipl. Ing. Martin Schober.

Martin Schober, Bereichsleiter Forst und Energie Maschinenring-Service NÖ- Wien, empfiehlt: „In erster Linie sollte jeder Waldbesitzer seinen Wald regelmäßig kontrollieren. Er kann ihn pflegen und zeitgerecht durchforsten, um ihn stabil und widerstandfähig zu machen. Bei Bestandsumwandlungen sollte er auf mehrere Baumarten setzen, um sich gegen unabsehbare Entwicklungen abzusichern.“

Heft bestellen