Die letzten Sturmereignisse und Schneefälle stellen die betroffenen Waldbesitzer vor gewaltige Herausforderungen in den kommenden Monaten. Gerald Kropfitsch, Leiter Forst und Energie des Maschinenring Kärnten, erklärt die wesentlichen Schritte, damit zu den entstandenen materiellen Schäden keine finanziellen bzw. menschlichen Beeinträchtigungen hinzukommen.

Egal ob man seinen Wald in Eigenregie oder unter Zuziehung von Forstprofis wie dem Maschinenring aufarbeitet, was sollte man zuerst machen?

Gerald Kropfitsch: Schaffen sie sich einen Überblick über das Ausmaß Ihres Schadens, über die betroffene Fläche, die Holzmenge etc. und dokumentieren Sie diesen z.B. mit Fotos. Anschließend erstellen Sie eine Prioritätenliste der Aufarbeitung: Freischneiden der Wege, Ausnutzen bestehender Lieferverträge usw. Umgeworfene Bäume können länger liegen bleiben als gebrochenes Holz, das die Borkenkäfer lieben.

Heft bestellen

Unser Geschenktipp:

"mein wald mein holz"-Abo verschenken

Hier bestellen

Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten10 Vogelschutzmanschetten als praktische PrämieBuch: Land Apotheke - Heilen und pflegen nach alter TraditionBuch: Wildkräuter & Heilpflanzen
Praktische Prämie für jeden neuen Abonnenten: 15 Wildverbisssschutz-Manschetten
10 Vogelschutzmanschetten als praktische Prämie
Buch: Land Apotheke - Heilen und pflegen nach alter Tradition
Buch: Wildkräuter & Heilpflanzen