Grundsätzliche Überlegungen zur Bestandesbegründung

Bereits vor der Bestandesbegründung ist zu überlegen, welcher Endbestand angestrebt wird und ob das Ziel besser durch Naturverjüngung, Aufforstung oder in Kombination am besten und sichersten erreichbar ist.

Gerhard Wezel und Joachim Reis gehen dabei ganz besonders darauf ein, wann der Naturverjüngung gegenüber der Pflanzung der Vorzug gegeben werden sollte. Dabei zeigen sie aber auch auf, wo ihre Grenzen und Nachteile liegen, bzw. wo jedenfalls die Pflanzung vorteilhafter ist.

Heft bestellen